Krankengeld: Problem 1 für Angestellte, Freiberufler und Selbständige

Was bekommen Sie im Krankheitsfall als Einkommensersatzleistung?
Was kommt nach der Lohnfortzahlung?
Existenzielle Absicherung!!!

Karenzzeiten sind zu beachten.
Damit Leistungsbezug während gesetzlicher Lohnfortzahlung soll verhindert wird. Bei Arbeitnehmern beträgt die Karenzzeit i.d.R. 42 Tage. Die Höhe des Krankentagegeldes darf zusammen mit anderen Lohnersatzleistungen nicht die Höhe des Nettoeinkommens übersteigen. Für Selbständige und Freiberufler gilt die 42 Tage-Regelung nicht. Sie haben vom ersten Krankentag an einen Verdienstausfall.
Bei Arbeitnehmer wird ab dem 43. Tag auf Antrag Krankentagegeld geleistet. Tipp: Wer es versäumt einen Antrag zu stellen, erhält ab 43.Tag nicht automatisch Krankengeld.
Dabei entsteht je nach Einkommen eine erhebliche Versorgungslücke!!! Insbesondere für Familien und Häuslebauer kann dies schnell „Existenziell“ werden.
Das Krankentagegeld beträgt dann nur noch max. 70% vom Bruttoeinkommen, aber maximal 90 % vom Nettoeinkommen abzüglich Arbeitnehmeranteile für die Arbeitslosen-, Pflege- und Rentenversicherung. Das bedeutet: Wer viel Abzüge hat, der bekommt auch wenig Krankengeld. Es wird der geringere Wert für die Berechnung herangezogen. Ist das Nettoeikommen geringer, so sinkt auch der Tagessatz bei Krankheit.
Mut zur Lücke?
Für Arbeitnehmer mit einem hohen Einkommen über der Beitragsbemessungsgrenze steigt die Versorgungslücke überdurchschnittlich, da die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung auf den Höchstsatz bis zur Bemessungsgrenze begrenzt sind. Dies sind aktuell in 2017 maximal 89,20 € täglich oder 2676,00 € monatlich, hier sind schon die Beiträge für die Sozialversicherung abgezogen. Wer also vorher ein Nettoeinkommen von z.B. 3000,00 € Netto hatte, der erhält dann voraussichtlich nur noch 2.372,40 € Krankengeld. Bei einem Einkommen von 5000,00 € Netto sind es dann nur 300,00 € mehr, also eine Lücke von 2400,00 € monatlich. Wenn Sie Verpflichtungen haben, wie Familie oder die Raten für das Haus, dann wird Dies schnell zum Problem für Ihre Existenz.

Tipp 1: Die privaten Krankenversicherungen bieten verschiedene Tarife zum Krankentagegeld an. Diese sind entweder in einer Krankenvollversicherung integriert oder das Krankentagegeld wird über eine Zusatzversicherung abgedeckt. Dies ist gemessen an der Absicherung extrem günstig.

Tipp 2: Es besteht aber auch die Möglichkeit für Selbständige das Tagegeld zu kombinieren mit verschiedenen Leistungsbeginnen um so eine Staffelung der Absicherung zu erzielen. Dies spart meist erhebliche Kosten.

Tipp 3: Für Arbeitgeber besteht die Möglichkeit Ihre „VIP“ Angestellten auch länger abzusichern mit einer entsprechenden Zusage zur Lohnfortzahlung. Hierfür bieten wir eine entsprechende Rückversicherung.

Berechnen Sie mit dem Krankentagegeldrechner den persönlichen Bedarf an Krankentagegeld über eine Versicherung.
Zur Berechnung des Nettoeinkommens dient der Durchschnittsverdienst der letzten 12 Monate vor Eintritt der Arbeitsunfähigkeit.

Kontaktformular

Ihre Nachricht wird von den Systemen des Internetportales nicht gespeichert, sondern direkt an den Empfänger geleitet. Bei unrichtig eingetragenen Empfängeradressen erfolgt keine Nachbereitung.

Unsere Website bietet an mehreren Stellen die Möglichkeit, direkt mit uns in Kontakt zu treten. Die von Ihnen dabei eingegeben Daten verwenden wir ausschließlich zur Erreichung des jeweiligen Zwecks Ihrer Kontaktaufnahme. Der Kontaktaufnahme können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Nutzen Sie hierfür bitte unsere Kontaktdaten im Impressum.