Berufsunfähigkeit: Problem 2 für Angestellte, Freiberufler und Selbständige

Was bekommen Sie bei Verlust der Arbeitskraft als Einkommensersatzleistung?
Wie hoch ist das Risiko?
Existenzielle Absicherung!!!

Allgemeine Informationen
Eine Berufsunfähigkeit-Versicherung (kurz BU-Versicherung) ist die wichtigste Möglichkeiten zur Invaliditätsabsicherung. Die Berufsunfähigkeit-Versicherung wird als Zusatzversicherung und Einkommenssicherung (Berufsunfähigkeitszusatzversicherung, BUZ) zu einer Lebens-, Renten- oder zu einer selbstständigen Berufsunfähigkeitsversicherung (SBU) angeboten.

Die Arbeitskraft ist das wichtigste Kapital des Menschen: Sie sichert das Einkommen und den Lebensunterhalt. Jeder vierte Berufstätige scheidet heute vorzeitig aus dem Berufsleben aus, jedes Jahr stellen rund 400.000 Versicherte in Deutschland einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente.

Die gesetzliche Erwerbsminderungsrente stellt für alle nach dem 01. Januar 1961 Geborenen eine Grundsicherung dar. Dabei leistet die Erwerbsminderungsrente erst dann, wenn die versicherte Person aufgrund von Krankheit oder Behinderung nicht mehr als sechs Stunden täglich dem allgemeinen Arbeitsmarkt zur Verfügung steht.
Erwerbsminderungsrente bedeutet,

  • dass die berufliche Qualifikation keine Rolle spielt,
  • dass das Leistungsvermögen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt in irgendeiner Tätigkeit ausschlaggebend ist,
  • dass die betroffene Person auf eine einfache, deutlich schlechter bezahlte Tätigkeit verwiesen werden kann.

In der Leistung wird zwischen voller und halber Erwerbsminderungsrente differenziert. Die Höhe der vollen Erwerbsminderungsrente beläuft sich auf ungefähr 34 Prozent des letzten Bruttoeinkommens, die halbe Erwerbsminderungsrente auf ungefähr 17 Prozent.

 Erwerbsfähigkeit  Rentenanspruch
unter 3 Stunden täglich volle Rente
3 bis 6 Stunden täglich halbe Rente
6 Stunden oder mehr täglich keine Rente

Ausnahme: Versicherte, die vor dem 02.01.1961 geboren sind, mit Berufsschutz, die in ihrem erlernten und einem gleichwertigen Beruf nur noch weniger als 6 Stunden täglich arbeiten können
halbe Rente
Da die gesetzliche Erwerbsminderungsrente nicht wirklich zur Absicherung der eigenen Arbeitskraft dient, ist die private Arbeitskraftabsicherung besonders wichtig. Den „Königsweg“ mit einem umfänglichen Versicherungsschutz stellt die Berufsunfähigkeit-Versicherung dar. Die BU versichert immer die zuletzt vor Eintritt des Versicherungsfalles ausgeübte Tätigkeit und hat somit nicht nur direkten Bezug zum Arbeitsmarkt, sondern auf die tatsächliche Tätigkeit. Diese flexible Lösung passt sich immer an die aktuellen Lebensumstände der versicherten Person an.

 

Kontaktformular

Ihre Nachricht wird von den Systemen des Internetportales nicht gespeichert, sondern direkt an den Empfänger geleitet. Bei unrichtig eingetragenen Empfängeradressen erfolgt keine Nachbereitung.

Unsere Website bietet an mehreren Stellen die Möglichkeit, direkt mit uns in Kontakt zu treten. Die von Ihnen dabei eingegeben Daten verwenden wir ausschließlich zur Erreichung des jeweiligen Zwecks Ihrer Kontaktaufnahme. Der Kontaktaufnahme können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Nutzen Sie hierfür bitte unsere Kontaktdaten im Impressum.