Mischfonds 2018

2018 war auch für Mischfonds kein gutes Jahr

Nach 10 Jahren besteht die Wahrscheinlichkeit einer Anlage in ein Fundament-Depot nach Kosten eine positive Rendite zu erzielen, zu 100%. Alle rollierenden 10-Jahres-Zeiträume sind auch nach Kosten somit positiv gewesen und haben zu 100% eine Rendite > 2% pro Jahr erzielt. Im Durchschnitt konnte sich ein Anleger über 8,56% pro Jahr freuen.

Auch solche Zeiten sollten ein Anleger einplanen. Für den Sparer mit einer mittelfristigen Ausrichtung ist das kein Problem. Ganz im Gegenteil, es sollte Freude aufkommen. Jetzt ist die Zeit bei aktiven Fonds günstig zu kaufen.  Für den passive Anleger in „ETF“ dürfte sich die Freude wohl in Grenzen halten.

Rund die Hälfte des Kapitals, das deutsche Anleger in Fonds gesteckt haben, entfällt auf Multi-Asset-Fonds. Damit sind die Mischfonds hierzulande so beliebt wie in keinem anderen europäischen Land. Ihre Stärke liegt in der Flexibilität, je nach Marktlage zwischen verschiedenen Anlagen wie Aktien, Anleihen oder Währungen umzuschichten.

Wie eine Auswertung des Finanzanalyseunternehmens Morningstar zeigt, half das im vergangenen Jahr allerdings auch nicht besonders. Selbst die sehr offensiv ausgerichteten Fonds kamen im Schnitt nur auf eine Minirendite von 0,6 Prozent, alle anderen rutschten ins Minus. Auch die hochflexiblen Mischfonds, die als „Königsdisziplin“ gelten, mussten mit durchschnittlich minus 1,2 Prozent Federn lassen. Ihr Problem: Es gab im vergangenen Jahr kaum Anlageklassen, die eine ordentliche Rendite abwarfen.

Für das laufende Jahr sind die Fondsmanager im Allgemeinen optimistischer. Schwankungen sind zwar zu erwarten, da Konjunkturrisiken wie Brexit, Handelskonflikte und Schuldenkrisen weiterhin auf der Tagesordnung stehen. Doch ein vergleichbar schlechtes Börsenjahr wie 2018 sei nach überwiegender Meinung nicht zu erwarten.

Börsen sind niemals Einbahnstraßen

Für die Anlage in Aktien und auch das Fundament-Depot gilt, dass nach einem Anlagezeitraum von 1 Jahr Glück und Pech noch nah beieinander liegen können. Das sollte auch Anlegern klar sein, dass es somit vollkommen „normal“ sein kann, dass nach einem Jahr die Anlagen z.T. auch deutlich im Minus sein können. Da diese Anlagen allerdings für einen deutlich längeren Anlagehorizont erfolgen sollten, benötigen diese Anlagen entsprechend auch mehr Zeit. Das Falscheste, was Anleger nach einem Jahr Anlage machen können, ist sofort alles in Frage zu stellen, bzw. die Flinte ins Korn zu werfen und jetzt zu verkaufen.

Wahrscheinlichkeit von Renditen

Dargestellt wird im Betrachtungszeitraum seit 01/1951 bis 03/2019 wie hoch die Wahrscheinlichkeiten in Prozent sind, nach Kosten eine positive bzw. negative Rendite zu erzielen. Nach 10 Jahren besteht die Wahrscheinlichkeit einer Anlage in ein Fundament-Depot nach Kosten eine positive Rendite zu erzielen, zu 100%. Alle rollierenden 10-Jahres-Zeiträume sind auch nach Kosten somit positiv gewesen und haben zu 100% eine Rendite > 2% pro Jahr erzielt. Im Durchschnitt konnte sich ein Anleger über 8,56% pro Jahr freuen.

Fazit:

Die Auswahl der richtigen Anlagelösung ist immer abhängig vom Faktor Zeit. Dem folgt auch die wahrscheinliche Renditeerwartung. Wer mehr Zeit hat, kann auch höhere Schwankungen in Kauf nehmen. Die Belohnung ist  eine wahrscheinlich erhöhte Rendite.

Mit kurzfristigen Anlagen in Anleihen und Geldwerte lassen sich heute keine Erträge erwirtschaften.

Beantragen Sie jetzt hier ihre individuelle Anlageberatung!!!

Deine Anlage Ziele Wünsche

Ihre Nachricht wird von den Systemen des Internetportales nicht gespeichert, sondern direkt an den Empfänger geleitet. Bei unrichtig eingetragenen Empfängeradressen erfolgt keine Nachbereitung.

Unsere Website bietet an mehreren Stellen die Möglichkeit, direkt mit uns in Kontakt zu treten. Die von Ihnen dabei eingegeben Daten verwenden wir ausschließlich zur Erreichung des jeweiligen Zwecks Ihrer Kontaktaufnahme. Der Kontaktaufnahme können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Nutzen Sie hierfür bitte unsere Kontaktdaten im Impressum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.